Startseite
Praxisteam
Unsere Leistungen
Wegbeschreibung
Kontakt-Formular
Praxisbilder
Logopädie
Impressum / Kontakt

Stephanie Elvering  

     

 

 

Mein Name ist Stephanie Elvering.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Warendorf, in der Nähe von Münster/ Westfalen. Von 1998 bis 2001 habe ich meine Ausbildung als Logopädin an der Berufsfachschule für Logopädie am Universitätsklinikum Regensburg absolviert und dort 2001 mit dem Staatsexamen abgeschlossen.

 

Danach war ich sieben Jahre lang in einer logopädischen Praxis in Warendorf tätig- zuerst als angestellte Logopädin, dann als Selbständige in einer Praxisgemeinschaft.

 

2008 bin ich nach Fockbek gekommen, wo ich jetzt mit meinem Mann und meinen zwei Söhnen lebe, und habe dort im Januar 2009 meine Praxis in der Rendsburger Straße 7 eröffnet.
 

Schwerpunkte in meiner logopädischen Arbeit sind unter anderem die Therapie mit körper-, geistig- und mehrfachbehinderten Kindern und Jugendlichen, die Arbeit mit stotternden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, aber auch die Therapie von Sprachverlust (Aphasie) oder Schluckstörungen (Dysphagie) nach Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen.

Durch meine Fortbildung zur Brondo - Therapeutin (Abschluss 2009, vielen ist diese Therapieform besser unter dem Namen Castillo-Morales bekannt) arbeite ich auch schon lange mit sehr jungen Kindern (z.B. bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalten) oder schwerstmehrfachbehindertern Patienten (z.B. bei Cerebralparese).

 

Von 2006 bis 2008 habe ich eine berufsbegleitende Zusatzausbildung als Lerntherapeutin absolviert, so dass ich neben logopädischen Leistungen  auch Therapie bei Lese-Rechtschreibschwäche anbiete.

 

 

 


Nina Wieck (ehemals Rudnik)

befindet sich seit April 2017 in Elternzeit

 

 

Mein Name ist Nina Wieck und ich arbeite seit Oktober 2011 als Angestellte in der Praxis. Geboren bin ich in Rendsburg und meine Kindheit habe ich in Rickert verbracht. Im Jahr 2008 habe ich meine Ausbildung zur Logopädin an der Kieler Schule für Logopädie begonnen, die ich dann 2011 mit dem Staatsexamen abgeschlossen habe.

 

Ich arbeite seitdem in der Praxis sowohl mit Kindern als auch mit erwachsenen Patienten aller Störungsbilder.

 

Speziell befasse ich mich mit dem Thema Sprachentwicklung bei jüngeren Kindern, insbesondere mit den sogenannten „Late Talkern“ („Spätsprechern“) und setze hier auch den Schwerpunkt meiner fachlichen Fortbildungen.

 

Weiterhin habe ich mich in den letzten Jahren in den Bereichen Stottern bei Kindern und Sprachentwicklungsstörungen fortgebildet.

Hier liegt einer meiner Behandlungsschwerpunkte im Bereich kindlicher Aussprachestörungen ("phonologische Störungen").

 

Privat betreue ich bereits seit zehn Jahren eine Kinderreitspielgruppe für Vorschulkinder, wodurch ich mit der Arbeit mit Kindern schon lange sehr vertraut bin, und spiele Gitarre.

 

 

 

 

Marion Speck

  

 

Mein Name ist Marion Speck.

 

Ich bin in Rendsburg geboren, in Breiholz/Lohklindt aufgewachsen und kenne Fockbek seit meiner Schulzeit.

Meinen ersten Beruf als Masseurin und medizinische Bademeisterin musste ich aus gesundheitlichen Gründen wieder aufgeben.

Seit meiner Umschulung zur Logopädin in Bremen - mit abgeschlossenem Staatsexamen im Dezember 1996 - habe ich in den vergangenen knapp 20 Jahren in zwei logopädischen Praxen sowie einer Einrichtung hier in Schleswig-Holstein gearbeitet.

Mit meiner Familie lebe ich zwischen Eider und Nord-Ostsee-Kanal und freue mich, quasi wohnortnah seit 01.September 2016 hier in der Praxis tätig sein zu können.

 

Die Schwerpunkte meiner bisherigen Tätigkeiten lagen in der Behandlung von Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern (Aussprachestörungen, Phonologische Störungen, aber auch bei verzögertem Sprechbeginn), der Behandlung von kindlichen Schluckstörungen (vorwiegend Myofunktionelle Störungen) sowie Schluckstörungen bei Erwachsenen (Dysphagie im Rahmen neurologischer Erkrankungen) und in der Behandlung von Sprachstörungen bei Erwachsenen - wie zum Beispiel nach einem Schlaganfall oder anderen neurologischen Erkrankungen.

 

Wie alle Teammitglieder führe auch ich Hausbesuche durch.

 

 

 

 

 

Iris Peters (*11.06.1963 +30.03.2017)

 

  

Wir trauern über den Tod unserer lieben Kollegin und guten Freundin Iris Peters.

Sie hinterlässt in der Praxis und in unseren Leben eine Lücke.

In ihrem Beruf als Logopädin war sie ihren Patienten eine große Hilfe und Stütze in schwierigen Zeiten.

Mit ihrer Geduld, ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Herzlichkeit konnte sie vielen helfen und wird sicher schöne Erinnerungen zurücklassen.

In unserem Team hat Iris auf ihre ganz eigene Art die Atmosphäre mitgeprägt.

Ihre Gedanken, Impulse und Ideen leben so weiter.

Wir haben mit Iris einen Menschen verloren, der immer echt und ehrlich und ganz sie selbst war.

 

Wir sind froh, Iris gekannt zu haben.

 

                                                              Stephanie Elvering und das Praxisteam